UMSETZUNG in NRW


Öffentlichkeitsbeteiligung in NRW

Um schon jetzt eine Einbeziehung der Öffentlichkeit in die späteren Phasen der Umsetzung zu erleichtern und das formelle Verfahren vorzubereiten und zu unterstützen, wird die Öffentlichkeit bereits jetzt über Information und Beteiligung sensibilisiert und eingebunden. Dies eröffnet die Chance, die vorhandenen Ortskenntnisse über das Gewässer und die Belastungssituation zu nutzen sowie breiteres Interesse für den Gewässerschutz vor Ort zu wecken und zu fördern.

Für die im Frühjahr 2005 abgeschlossene Bestandsaufnahme in den (Teil)Einzugsgebieten der Gewässer und die anschließende Monitoringphase gibt es keine formellen Anforderungen an die Öffentlichkeitsbeteiligung. Formelle Anhörungen sind spätestens ab 2006 für Maßnahmenprogramm und Bewirtschaftungsplan vorzusehen.

 

 

Organisation der Öffentlichkeitsbeteiligung

Wesentliche Akteure - Wasserverbände, Kommunen, Kreise, Landwirtschaft, Fischerei, Umwelt- und Naturschutzverbände, Wasserversorgung, Industrie und Handel - arbeiten von Beginn an in den >> Steuerungs- und Arbeitsgruppen in der Umweltverwaltung aktiv mit.

Auf breiterer Basis wird die Fachöffentlichkeit in größeren Abständen z. B. über Informationsveranstaltungen, Gebietsforen und zielgruppenspezifische Veranstaltungen einbezogen, kontinuierlich über die >> Internetangebote. Die allgemeine Öffentlichkeit wird derzeit in erster Linie über die im Internet angebotenen Informationen, über >> Flyer und Presseveröffentlichungen angesprochen sowie über die von den verschiedenen Wasserakteuren vor Ort zahlreich angebotenen lokalen Veranstaltungen und Aktionen zum Thema Gewässerschutz (>> Abbildung)

 

Weitere Informationen

Wünschen Sie weitere Informationen? Dann lesen Sie bitte unter NRW - Leitfaden Teil 4, >> Kap. 2 Öffentlichkeitsbeteiligung (PDF 254 KB) und >> EU Leitfaden zur Beteiligung der Öffentlichkeit (PDF 532 KB) sowie seinen >> Anhängen (PDF 851 KB, englisch) nach

 

Flyer

zur Anzeige benötigen Sie
AcrobatReader ab Version 4.0
Adobe

Gewässerbewirtschaftung in Nordrhein-Westfalen
Neue Impulse durch die Europäische Wasserrahmenrichtlinie
Wasserrundbrief 5/2002

download >> Wasserrundbrief 5/2002 PDF 6.173 KB

Die Ems in Europa
Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie und ihre Umsetzung an der Ems in NRW

download >> Flyer Ems PDF 241 KB

Die neue Europäische Wasserrahmenrichtlinie - Umsetzung im Einzugsgebiet der Niers

download >> Flyer Niers PDF 1.006 KB

Die Schwalm - Ein deutsch-niederländisches Gewässer
Eine Information zur Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie

download >> Flyer Schwalm PDF 1.138 KB