SCHLIESSEN

Flussgebietseinheit Maas / Teileinzugsgebiet Niers

 

Internet-Adresse: http://www.niers.nrw.de

Projektleitung und -steuerung:

Staatliches Umweltamt (StUA) Krefeld
Ansprechpartner: Herr Buschhüter, Herr Capito

Unterstützung der Projektleitung:

ahu AG Wasser · Boden · Geomatik
Ansprechpartner: Herr Dr. Meiners

Büros für die Vorstudie:
Schnittstelle Ökologie, Ansprechpartner: Herr Darschnik
AEW Plan GmbH: Ansprechpartner/in: Frau Dr. Wernecke

Beteiligte Wasserverbände: Niersverband, Netteverband

Projektbeteiligte:

Kernarbeitskreis:
Landesumweltamt NRW, LÖBF NRW
Bezirksregierung Düsseldorf
StUA Krefeld, StUA Düsseldorf (Abt. 4)
Niersverband, Netteverband
Landwirtschaftskammer Rheinland
Zuiveringschap Limburg

 

Gebietsforen (Obere, Mittlere und Untere Niers):
Unterhaltungsverbände, Wasserversorger, Kreise / Kommunen, Forstämter, Naturschutzverbände, u.a. (insgesamt ca. 80 Institutionen)

Flussgebietseinheit:

Maas

Teileinzugsgebietskennzahlen:

oberirdisches Einzugsgebietsgröße: 1.382 km2
unterirdisches Einzugsgebiet wird noch ermittelt
Lauflänge der Niers: 116 km
Höhenlage: 80 - 9,5 m ü. NN
Mittleres Gefälle: 0,3
Mittlere Jahresniederschlagshöhe 702 mm/a
Niedrigwasserführung (MNQ am Pegel Goch) 3,25 m3/s
Mittelwasserführung (MQ am Pegel Goch) 7,63 m3/s
Höchstes Hochwasser 1990 1995 (HHQ am Pegel Goch) 38,5 m3/s

Bundesland übergreifende Arbeiten: Bundesländer (Teileinzugsgebiete) an die Informationen geliefert werden:
Bundesländer (Teileinzugsgebiete) von denen Informationen empfangen werden:

Projektbeginn:

Dezember 1999

Projektphasen:

Clearingphase
Vorstudie
Bestandsaufnahme
Umweltziele
Defizitanalyse
Maßnahmenplanung
Überprüfung des Maßnahmenprogramms

Projektbesonderheiten:

Pilotprojekt für die Bewirtschaftungsplanung in NRW
die D-NL-Zusammenarbeit
der Einsatz des Umweltdatenkatalog als Metadatenbanksystem
die Öffentlichkeitsbeteiligung